Pulsatiler Tinnitus

Pulsatiler Tinnitus

Ein pulsatiler (pulssynchroner) Tinnitus beschreibt ein Pfeifen oder Rauschen im Ohr, das jedoch nicht gleichmässig auftritt, sondern rhythmisch und dem Pulsschlag angepasst. Wegen der sehr vielfältigen Ursachen dieser Tinnitus-Form ist ein gezielter Einsatz radiologischer Methoden notwendig, um eine klare Diagnose zu erhalten.

Das SwissNeuroRadiologyInstitute (SNRI) unter der Leitung von Prof. Wanke und Prof. Rüfenacht verfügt über modernste Methoden, um Patienten mit pulssynchronem Tinnitus erfolgreich zu diagnostizieren und zu behandeln.

Eine mögliche Ursache des pulsatilen Tinnitus ist ein Fistel, ein krankhafter Kurzschluss im Gehirn zwischen einer Arterie und einer Vene. Die unerwünschte Verbindung kann mittels Mikrokatheter verklebt und ausgeschaltet werden. Dadurch ist nicht nur die Gefahr einer Hirnblutung gebannt, sondern auch das belastende Ohrgeräusch verschwunden.